Opera wechselt zur Webkit-Engine

  • Windows 8

Warning: This page is a part of an archive now and will be removed in the future.

Überraschend war die Ankündigung gestern um 12 Uhr, als Bruce Lawson im Opera Blog eine umfangreiche Änderung unter der Haube des Opera Browser mitteilte. Hierbei ging es um die eingesetzten Engines, die zum Rendern der Webseite in dem Browser eingesetzt wird.

So wird Opera ab sofort nicht mehr auf die hauseigene Presto-Engine setzen, sondern ebenfalls wie Google Chrome und der Safari Browser auf die Webkit-Engine. Als JavaScript-Engine bleibt die V8-Engine bestehen. Damit werden glücklicherweise viele Fehlverhalten des Browsers, der von meiner Seite schon als neuer Internet Explorer 6 der heutigen Zeit angesehen wurde, aus dem Weg geräumt.
Gleichzeitig kommt es auch dem Chromium-Projekt zugute, bei welchem Opera aktiv mit entwickeln will.

Die neue Engine wird vermutlich zuerst in der mobilen Opera-Version zum Einsatz kommen, bevor dann auch PC-Benutzer von der neuen Engine profitieren können.

Für Add-ons wird an einem Konverter gearbeitet, der die aktuell programmierten Add-ons sicher auf die neue Engine selbstständig anpassen kann.


Als Grund für den Umstieg wird genannt, dass es unsinnig ist, die eigene Engine auf HTML5 auszubauen, wenn zur gleichen Zeit bereits eine gute Engine besteht, die diese Funktionen bereits bietet. Damit werden Ressourcen gespart.


Link: Opera Developer News
About the Author
Ich bin Webentwickler in Stuttgart und administriere Server seit vielen Jahren. In diesem Blog erstelle ich hauptsächlich Tutorials für andere Webentwickler, Webdesigner und Serveradministratoren.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
I’m a web developer in Stuttgart, Germany, and server administrator since many years. This blog mainly contains a tutorial set for other web developer, web designer and server administrators.

170 times read

Comments 3

  • Black Rider -

    Ich weiß nicht, was ihr habt. Seit Version 9 ist der Internet Explorer durchaus in der Lage, eine Webseite fehlerfrei und gut darzustellen, ab Version 10 sogar sehr gut. Hier gibt es praktisch - und praktischerweise - kaum noch einen Unterschied zu den anderen Browsern.

  • Aaron Klewer -

    >>Da sollte sich Microsoft mit Internet Explorer ein Stück abschneiden<< Das finde ich nicht: Es muss doch den einen Browser, in dem die Webseite aussieht wie ein Stück Kot und auch nach 5 Stunden Arbeit noch nicht wirklich viel besser aussieht. :P

  • Coupz -

    Das sind doch mal gute Nachrichten :)

    Da sollte sich Microsoft mit Internet Explorer ein Stück abschneiden ;)

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.