Google+ Konto zwischen Google-Konten verschieben

Achtung: Diese Seite ist nur noch Teil eines Archivs und wird in Zukunft entfernt.

Normal lässt das Tool "Takeout" von Google einen Datenexport seiner Daten zu, die Google von einem besitzt.
Durch eine neue Funktion ist es nun jedoch auch möglich, sein Google+ Konto in ein anderes Benutzerkonto zu verschieben.
Auf diese Weise kann man nun sein privates Google+ Konto von seiner Geschäftsadresse z.B. trennen, wenn man das möchte.

Dazu muss man lediglich den unten stehenden Link aufrufen und dann unter "Circles" den Link "Google+ Verbindungen auf ein anderes Konto übertragen" anklicken. Es öffnet sich ein Formular, in dem man einfach das Zielkonto angeben muss (als Quellkonto wird das genutzt, mit dem man im Moment eingeloggt ist) und schon kann man sein Konto verschieben.

Dabei wird das Google+ Konto jedoch lediglich kopiert, allerdings werden die Circles aller Benutzer, die das alte Konto in den eigenen Circles hatten, auf das neue Konto umgeschrieben. Außerdem werden geschriebene Inhalte und eingegebene Profilinformationen nicht übertragen, sondern sind für andere Benutzer weg. Selbst kann man aber jederzeit über das alte Google-Konto noch auf sein Google+ Profil und dort alle Daten einsehen.
Die Art des jeweiligen Kontos ist hierbei egal, es geht demnach auch mit einem Google-Apps Konto.


Link:
google.com/takeout/

Schade, hätte ich mal vor einem Jahr gebraucht, als ich meine Aktivitäten auf ein Google-Apps Konto geändert habe.
Über den Autor
Ich bin Webentwickler in Stuttgart und administriere Server seit vielen Jahren. In diesem Blog erstelle ich hauptsächlich Tutorials für andere Webentwickler, Webdesigner und Serveradministratoren.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
I’m a web developer in Stuttgart, Germany, and server administrator since many years. This blog mainly contains a tutorial set for other web developer, web designer and server administrators.

603 mal gelesen

Kommentare 1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen