SSL Zertifikate in Debian einbinden

Achtung: Diese Seite ist nur noch Teil eines Archivs und wird in Zukunft entfernt.

Ich möchte euch zeigen, wie man ganz einfach seinen Server mit einem SSL Zertifikat ein bisschen sicherer machen kann. Man hat eine deutlich bessere Sicherheit gegen Leute, die mithören. Gerade als Anbieter von Servern und Webhosting sowie Kundenshops mit teuren Produkten sollten dies nutzen, da es wichtig ist, die Daten der Kunden geheim zu halten. Bitte beachte, dass du Zertifikate, die du gekauft hast, nur in den Ordner /etc/ssl/certs kopieren musst und den Schritt mit dem Generieren einfach überspringen kannst. Man ist auch im Vorteil wenn man sich ein Zertifikat bei einem bekannten Anbieter kauft (z.B.: ready2host.de/SSL-Zertifikate), weil meist die eigen generierten Zertifikat von den Browsern als gefährlich eingestuft werden.

Wichtige Hnweise zum Tutorial:
Dieses Tutorial ist nur für Debian. Es funktioniert nicht auf anderen Linux Distributtionen. Das # deutet standardmäßig in den meisten Fällen auf ein Konsolenbefehl an, der mit root-Rechten ausgeführt werden muss. Ich benutze im Tutorial verschiedene Platzhalter:
  • doaminname = deine Domain z.B.: kittblog.com
  • deineip = deine IP-Adresse vom Server, z.B.:
    188.103.160.131
Über den Autor
Keine Angabe

3.745 mal gelesen

Kommentare 1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen