Google Chrome: App-Verknüpfungen an Desktop, Startmenü und Superbar

Warning: This page is a part of an archive now and will be removed in the future.

Mit dem Release des Internet Explorer 9 brachte Microsoft die Funktion, einzelne Webseiten als eigene Verknüpfung anzupinnen. Diese Funktion wird nun auch von Google Chrome unterstützt. Wie es genau funktioniert und aussieht, steht nun hier.

Eine Verknüpfung zu erstellen ist denkbar einfach:
  1. Anpassungs-Menü öffnen (das Menü hinter dem Schraubenschlüssel-Icon)
  2. Tools -> App-Verknüpfung erstellen...
  3. Auswahl treffen, wo die Anwendungsverknüpfung erstellt werden soll:
    • Desktop
    • Startmenü
    • An Taskleiste anheften
  4. Mit "Erstellen" bestätigen.
Nun kann man, je nach Auswahl, die Webseite sofort über die jeweiligen Verknüpfungen starten. Hierbei wird weder eine Adressleiste noch sonst eine Leiste oder ein Icon zur Navigation angezeigt.


Ein kleiner Wermutstropfen:
Als Verknüpfungs-Symbol wird das Favicon genutzt, welches normal nur in einer Auflösung von 16x16px vorhanden ist. Dadurch sind die Verknüpfungen normal immer sehr verpixelt.
About the Author
Ich bin Webentwickler in Stuttgart und administriere Server seit vielen Jahren. In diesem Blog erstelle ich hauptsächlich Tutorials für andere Webentwickler, Webdesigner und Serveradministratoren.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
I’m a web developer in Stuttgart, Germany, and server administrator since many years. This blog mainly contains a tutorial set for other web developer, web designer and server administrators.

2,550 times read

Comments 0

There are not any items at the moment.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.