Die ersten Schritte mit Mac OS X #1 - Erste Eindrücke

Achtung: Diese Seite ist nur noch Teil eines Archivs und wird in Zukunft entfernt.

MacBook angekommen, also sofort einmal an machen und das neue System betrachten. Das waren natürlich meine ersten Gedanken, also tat ich das auch gleich.
Der Einrichtigungs-Assistent ist gut, man erkennt noch keinen großen Unterschied zu Windows. Was jedoch gleich auffällt, als man seine Apple-ID eintragen muss: das @-Zeichen ist nicht dort, wo man es gewohnt ist. ALT GR + Q ist nicht. Vor allem, da dort, wo bei Windows ALT GR ist, befindet sich unter Mac die CMD-Taste. Diese in Kombination mit der Taste Q schließt normal das laufende Programm. Glück gehabt: der Assistent lässt sich nicht so einfach schließen. Irgendwann habe ich dann auch bemerkt, dass das @-Zeichen mit ALT + L funktioniert. Allerdings auch hier nur mit der ALT-Taste, die sich rechts von der Leertaste befindet.

Weiter ging es, die Konfiguration war abgeschlossen und der Schreibtisch, wie unter Mac der Desktop heißt, wurde angezeigt. Etwas kannte ich das System schon, ich wusste z.B., dass die Einstellungen normal in der Finderbar (vergleichbar mit der Windows-Taskleiste) und dass geöffnete Programme im Dock unten zu finden sind. Das war es dann auch schon. Also erst mal ins Apfel-Menü (vergleichbar mit dem Startmenü) und in die Systemeinstellungen (vergleichbar mit der Systemsteuerung). Dieses wirkt bei weitem aufgeräumter als unter Windows und als erstes ist mir aufgefallen, dass es neben den Einstellungen des Trackpads entsprechende Animationen gibt, die die Änderung der Einstellungen demonstrieren. Davon war ich sofort begeistert.
Ansonsten findet man sich dort gut zurecht und kann sein System nach Belieben einstellen. Sogar das Erscheinungsbild lässt sich farblich anpassen, auch wenn ich hier von Blau zu Graphit keinen großen Unterschied bemerkt habe, da es vor allem bei Hover-Effekten von Buttons eingesetzt wird.

Natürlich möchten wir auch ein paar Dateien speichern bzw. darauf zugreifen, also müssen wir den Finder (vergleichbar mit dem Windows Explorer) öffnen. Was sofort auffällt: Eine Adressleiste ist nicht vorhanden. Dieses Fehlen stört erst einmal sehr, da man unter Windows Vista und Windows 7 einfach mehrere Ebenen nach oben gehen konnte. Erst, nachdem man dann die Tastenkombination CMD + Pfeil nach oben / unten herausbekommen hat, stört es nicht mehr, da diese genau das macht. Da ich am MacBook sowieso immer mit beiden Händen an der Tastatur bin, sind Tastenkombinationen hier sowieso schneller.
Weiterhin kann man, wenn man es weiß, mit CMD + UMSCHALT + G einen Pfad auch manuell eingeben. Hier muss man aber darauf achten, dass das System auf Unix basiert und damit auch keine Laufwerksbuchstaben vorhanden sind. Sein Benutzerordner öffnet man einfach mit ~/ (das "~"-Zeichen macht man mit ALT + N). Für Sonderzeichen, die es reichlich gibt, kann ich folgende Webseite empfehlen:
Sonderzeichen unter Mac OS – MacEinsteiger.de

Außerdem sehr nützlich ist die Spotlight-Suche, die man entweder mit Klick auf das Suchicon oben rechts oder mit der Tastenkombination CMD + Leerzeichen öffnen. Dort können ziemlich alle Inhalte durchsucht werden. Das funktioniert sogar extrem schnell, auch wenn man das System das erste Mal startet. Einmal ein Programmnamen angegeben, kann man dieses einfach und schnell öffnen. Keine Ahnung mehr, wo die Datei ist? Kein Problem, einfach über die Spotlight-Suche suchen.

Damit hat man schon einmal einen Grundaufbau und die wichtigsten Funktionen kennengelernt.
Über den Autor
Ich bin Webentwickler in Stuttgart und administriere Server seit vielen Jahren. In diesem Blog erstelle ich hauptsächlich Tutorials für andere Webentwickler, Webdesigner und Serveradministratoren.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
I’m a web developer in Stuttgart, Germany, and server administrator since many years. This blog mainly contains a tutorial set for other web developer, web designer and server administrators.

130 mal gelesen

Kommentare 0

Es wurden keine Einträge gefunden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen