Die ersten Schritte mit Mac OS X #2 - Produktiv einrichten

Achtung: Diese Seite ist nur noch Teil eines Archivs und wird in Zukunft entfernt.

Nachdem man die ersten Eindrücke gewonnen und sich schon etwas an das System gewöhnt hat, kann man damit anfangen, sich Programme zu suchen und zu installieren. Dinge wie E-Mail-Verwaltung, Browser, Musik-Programm, Bildergalerie sind schon als Applikationen vorhanden, somit benötigt man oder benötigt man auch nicht nur noch spezielle Software. Diese kann natürlich von Benutzer zu Benutzer variieren.

Meine Must-Haves sind folgende:
Adium - Multitalent in Sachen Messaging, das durch eine gute Systemintegration und umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten punktet.
AppCleaner - Mit diesem Programm werden nach einer normalen Deinstallation alle anderen Ordner und Dateien des Programms ebenfalls gelöscht.
BetterTouchTool - Definieren von eigenen Gesten und nutzen von Windows Aero Snap auf Mac OS.
Caffeine - Die Internet-Verbindung darf nicht abreißen, aber man muss eben weg. Mit Caffeine verhindert man mit einem Klick, dass das MacBook in den Ruhezustand geht.
Cloud - So einfach war das Hochladen und Verteilen von Screenshots noch nie.
Growl - Umfangreiche Einstellungsmöglichkeit für Benutzerbenachrichtigungen (kostenpflichtig).
Perian - Ein Codec-Paket, damit QuickTime alle möglichen Formate abspielen kann.
The Unarchiver - so etwas wie 7-Zip bzw. WinRAR für Mac OS - kostenlos.

Gefunden habe ich sie fast alle über Google oder über Empfehlungen des Benutzers Coupz, der mir, sofern er Zeit hatte, immer gerne bei Problemen geholfen und Fragen beantwortet hat ;)

Als Developer-Tool kann ich zudem das Programm "Coda" empfehlen (kostenpflichtig). Dieses unterstützt nicht nur Remote-Verbindungen, sondern hat auch den aktuellen HTML5- und CSS3-Syntax im Repertoire.

Was auch zur Produktivität beiträgt:
Ein in Windows freigegebenes Laufwerk bzw. ein freigegebener Ordner werden auch unter Mac OS erkannt und kann einfach genutzt werden. Auch ein Backup mit Time Machine kann so funktionieren, sofern das Netzlaufwerk die richtige Formatierung hat. Dann kann diese Partition jedoch nicht mehr von Windows genutzt werden.
Über den Autor
Ich bin Webentwickler in Stuttgart und administriere Server seit vielen Jahren. In diesem Blog erstelle ich hauptsächlich Tutorials für andere Webentwickler, Webdesigner und Serveradministratoren.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
I’m a web developer in Stuttgart, Germany, and server administrator since many years. This blog mainly contains a tutorial set for other web developer, web designer and server administrators.

173 mal gelesen

Kommentare 0

Es wurden keine Einträge gefunden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen