Google+ Cheat Sheet 2

Warning: This page is a part of an archive now and will be removed in the future.

Wieder einmal veröffentlichte Simon Laustsen eine neue Version der Google+ Cheat Sheets, der Andrang ist jedoch mittlerweile so groß, dass es bereits mehrere Übersetzer seiner Werke gibt.
So ist Version 1 bereits jetzt in sechs Sprachen verfügbar.

Der deutsche Übersetzer ist Tobias Schnetter, der neben der ersten nun auch die zweite Version der Google+ Cheat Sheets übersetzt hat. Diese möchte ich natürlich niemandem vorenthalten:
  • Gehe in ein Album, in dem du ein Bild teilen willst. Öffne oben rechts die Mittteilungsbox und ziehe das Bild einfach mit gedrückter Maustaste in das Eingabefeld. Schon wird es geteilt.
  • Wenn du mehrere Profilbilder in dem dafür vorgesehenen Album hast, kannst du es mit einem einfachen Klick auf ein anderes Bild in diesem Album wechseln.
  • Bewegt man die Maus auf der Circles-Seite auf einen Kreis, werden die Personen ausgegraut, die sich nicht in diesem befinden.
  • Die Benachrichtigungseinstellungen können einfach angepasst werden, indem man oben rechts auf das Zahnrad klickt und dann "Google+ Einstellungen" auswählt.
  • Wird eine Person in deiner Mitteilung erwähnt, wird sie automatisch zu den Empfängern hinzugefügt.
  • Man kann maximal 1 000 Bilder in einem Album haben, jedoch unendlich viele Alben.
  • Mit einem Doppelklick auf eine Person auf der Circles-Seite wird das Profil dieser Person geöffnet.
  • Über "Rechtsklick -> Personen für diesen Kreis anzeigen" bekommt man eine Übersicht aller Personen, die sich in dem Kreis befinden.
  • Mit J, K und O bzw. den Pfeiltasten kann man durch die Benachrichtungsliste navigieren.
  • Noch nicht hinzugefügte Freunde kann man finden, indem man auf der Circles-Seite auf den Bereich "Personen, von denen Sie hinzugefügt wurden" geht und dann links bei "Sortieren nach" "Noch nicht in Kreisen" auswählt.
  • Einfaches Hochladen von Fotos:
    Auf die Fotos-Seite gehen, den Button "Neues Foto hochladen" auswählen und einfach die Bilder in das sich öffnende Feld ziehen.
Zwei Funktionen, die im Bild erklärt wurden, habe ich nicht erläutert, da sie bei mir nicht funktioniert haben. Ich hoffe dennoch, dass die restlichen hilfreich sind.
About the Author
Ich bin Webentwickler in Stuttgart und administriere Server seit vielen Jahren. In diesem Blog erstelle ich hauptsächlich Tutorials für andere Webentwickler, Webdesigner und Serveradministratoren.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
I’m a web developer in Stuttgart, Germany, and server administrator since many years. This blog mainly contains a tutorial set for other web developer, web designer and server administrators.

99 times read

Comments 0

There are not any items at the moment.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.